Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2011 angezeigt.

Why did the chicken cross the mobius strip?

To get to the same side.

Die Föderation schlägt zurück

Vor etwa zwei Wochen berichtete ich, wie ein bislang im Verborgenen tobender Krieg auf eine neue Ebene gebracht wurde: Star Trek und Star Wars bekämpfen sich, personifiziert durch Enterprise-Captain A.D. William Shatner und Carrie "Prinzessin Leia" Fisher.

Es war nur eine Frage der Zeit, bis Shatner auf den verbalen Gegenangriff von Fisher antwortet. Nun ist es soweit.

Der ehemalige Captain Kirk reitet vor allem auf der Nicht-mehr-ganz-Bikini-Figur von Carrie Fisher herum und protzt mit seinen Muskelbergen, betont aber auch noch einmal: Star Wars hatte die Special Effects, Star Trek die Stories und Charaktere.

Es ist... alles... sehr... sehr... sehr bizarr. Aber seht selbst, während ihr euch schon mal auf die nächste Runde der epischen "Star Trek vs Star Wars"-Schlacht vorbereitet:

Die Soft Kitty aus Big Bang Theory

Ich hoffe ja insgeheim, dass der Weihnachtsmann (formerly known as Christkind) heimlich mitliest. Weil: gerade geht es mir zwar (wieder) gut, aber die nächste Erkältung kommt bestimmt.

Und wer singt mir dann ‘Soft Kitty’ vor? Penny sicher nicht. Also: Her mit der Plüsch-Kitty!


Soft Kitty,
Warm kitty,
Little ball of fur.
Happy kitty,
Sleepy kitty,
Purr purr purr.

Neuer Dönermord in Neukölln: Opfer zerteilt und aufgespießt

Tatort Neukölln.

Im Berliner In- und Problembezirk Neukölln trug sich ein erneuter Dönermord zu. Die Täter rissen das Opfer augenscheinlich in Stücke, bevor sie die Überreste auf einem Zaun aufspießten. "Vermutlich um zu zeigen: 'Schaut uns an! Wir haben die Überreste auf einem Zaun aufgespießt'", heißt es von Seiten der Polizei.

Details über die Herkunft des Döneropfers und der Dönertäter liegen nicht vor. Die Polizei erhofft sich durch die Veröffentlichung des Tatortfotos (s.u.) Hinweise aus der Bevölkerung oder zumindest ein paar mehr Pageimpressions.

Na Mahlzeit.

Star Trek vs Star Wars (starring William Shatner und Carrie Fisher)

A long time ago in a galaxy far, far away...

Science Fiction-Nerds liegen sich mindestens seit Erstbevölkerung der Erde bei einer Frage ganz speziell in Haaren: Star Trek oder Star Wars?

Ich bin ja für beides, weil man ja Äpfel nicht mit Birnen vergleicht, nur weil beide Öbste im Weltall niemanden schreien hören. Jetzt entflammt die Diskussion aber erneut - und zwar auf höchster Ebene!

William Shatner höchstselbst schoss zuerst: Der Enterprise-Captain a.D. erklärt in einem Interview (Video unten), wie viel besser Star Trek sei und dass Star Wars vor allem von seinen Effekten lebe - in seiner unnachahmlich ironischen Art und Weise. Wenn er so weiter macht (an dieser Stelle möchte ich auch nochmal an 'Bohemian Rhapsody' erinnern) adoptiere ich ihn als meinen Opa.

Die Antwort auf den den Shatnerschen Angriff liefert Carrie Fischer - besser bekannt als Prinzessin Leia und für so manchen von uns die erste große Liebe, bevor ihre "Mutter" Natalie Portman diesen Herzensplatz…

Das beste Musikvideo aller Zeiten? William Shatner - Bohemian Rhapsody

William Shatners aktuelles Projekt sorgt schon seit geraumer Zeit für nervöse Zuckungen: Der ehemalige Star Trek-Captain arbeitet auf seinem neuen Album SEEKING MAJOR TOM mit verschiedenen Musiker-Größen wie Zakk Wylde zusammen und versucht sich in seinem ureigenen Stil an Rock-Klassikern.

Das vorab veröffentlichte 'Iron Man' war schon ein besonderes Schmankerl für Menschen mit ganz speziellem Humor. Zu Queens 'Bohemian Rhapsody' ließ William Shatner nun ein Video drehen, zu dem jedes weitere Wort verschwendet wäre. Unfassbar, unvergleichlich, unvergesslich. "Holy Shatner!"

Ein Männlein tanzt durch Kreuzberg

Schon vor eineinhalb Jahren fielen mir als Neuberliner kleine Männchen aus Kork auf, die auf vereinzelten Straßenschildern in Kreuzberg standen. Immer wieder bin ich über die tanzenden Figuren gestolpert, gerade in den letzten Wochen fühlte ich mich fast von ihnen verfolgt.

Also: Zeit für den Gegenschlag! Mit dem Fahhrrad ging es kreuz und quer durch Kreuzberg, ohne Plan, ohne Konzept, nur die Straßenschilder im Auge auf der Suche nach kleinen Kork-Figuren. Wie viele Verkehrsunfälle ich dabei provoziert habe kann mir niemand nachweisen.

Heraus kam eine immerhin ganz nette Sammlung, die jetzt bei Flickr liegt. Dabei habe ich bei weitem nicht alle Männchen eingefangen: Mit Sicherheit habe ich einige übersehen, bin bewusst nicht *jede* Querstraße entlang gefahren und habe auch ganze Blocks und Kieze links liegen lassen.

Dass ich nicht der erste bin, der eine Fotosammlung der Kreuzberger Kork-Männchen anlegt, ist mir bei meiner (oberflächlichen) Vorrecherche bereits aufgefallen. Eine kompl…

Der Döner in mir: Ein Tag auf der Döga.

Taktisch klug war es mit Gewissheit nicht, vor dem eigentlichen Wettbewerb schon das „All you can eat“-Angebot in Anspruch zu nehmen. Und doch ging das Wettessen erfolgreich zu Ende. Mein persönliches Ziel habe ich erreicht: zwei Döner in 20 Minuten – damit kann man arbeiten.

Arbeiten mit Döner – das ist das Motto der Döga, der Döner & Gastronomie Messe, die dieses Wochenende zu zweiten Mal stattfand. Die erste Auflage 2010 gelangte zu gewisser medialer Berühmtheit durch den Ausspruch „Eines Tages wird der Döner den Menschen ersetzen“ - ein Versprecher des Döga-Vorstandvorsitzenden vor laufender Kamera. 2011 wurde der Kult-Spruch sogar zu Werbezwecken eingesetzt: Auf der Website heißt es: „Seien Sie auf der DÖGA dabei, wenn 'der Tag kommt, an dem der Döner den Menschen ersetzt'!“ Die Messe lebt zu einem nicht unerheblichen Teil von ihrem schrägen Image.

Und doch wird einem beim Besuch bald bewusst: Hinter dem beliebten Fastfood steckt eine florierende Industrie. Auf der Dög…